Asylcafé

Seit vier Jahren gibt es im evangelischen Gemeindehaus wieder das Asylcafé. Es findet jeden Montag von 17.30 bis 19.30 Uhr in den Jugendräumen des Gemeindehauses in der Seinachstraße 4 in Betzingen statt.

Die Flüchtlinge nutzen vor allem die Gelegenheit, raus zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Ein Tischkicker lädt zum Spielen ein. Eine mobile Fahrradwerkstatt versorgt die Flüchtlinge mit Fahrrädern gegen einen geringen Unkostenbeitrag. Kaputte Fahrräder werden repariert.

Eine große Zahl an ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus unterschiedlichen Gemeinden unterstützen die Flüchtlinge mit verschiedenen Angeboten.
Bei Verfahrensfragen erhalten die Flüchtlinge Hilfe. Ein Richter im Ruhestand und weitere sachkundige Mitarbeiter stehen mit Rat und Tat zur Verfügung.
Seit September bietet eine Gruppe aus der baptistischen Gemeinde Deutschunterricht an. Zur Zeit nehmen dreißig Personen daran teil.

Im Asylcafé werden immer Leute gebraucht zum Kaffee kochen, Übersetzen von Briefen oder einfach um sich mit den Leuten zu unterhalten und einen schönen Abend zu haben. Das Asylcafé wird von Menschen besucht, die noch im Asylverfahren stehen, genauso wie von Leuten, die seit längerem ein Aufenthaltsrecht in Deutschland haben.

Telefonischer Kontakt über Günter Jung, Tel.: 07121/23367
und weitere Informationen unter Asylpfarramt Reutlingen